Wasserhärte

Nach dem Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und
Reinigungsmittelgesetz - WRMG) wird Trinkwasser in drei Härtebereiche eingeteilt:

Härtebereich "weich": weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (bis 8,4°dH)
Härtebereich "mittel": 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (8,4 bis 14°dH)
Härtebereich "hart": mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (mehr als 14°dH)
 
Nach § 9 WRMG haben Wasserversorgungsunternehmen den Härtebereich des abgegebenen
Trinkwassers mindestens einmal jährlich bekanntzugeben.
 
Das von den Stadtwerke Bad Windsheim gelieferte Trinkwasser weist folgende Härten auf:

Bad Windsheim, Ickelheim, Külsheim, Wiebelsheim:
Härtebereich hart (ca. 16,0°dH Gesamthärte)


Berolzheim, Erkenbrechtshofen, Humprechtsau, Oberntief, Rüdisbronn, Unterntief:
Härtebereich hart (ca. 24,9° dH Gesamthärte)

Lenkersheim:
Härtebereich hart (ca. 19,0°dH Gesamthärte)


Angaben zur richtigen Dosierung der Waschmittelmenge für die einzelnen Härtebereiche finden Sie auf der Waschmittelpackung.

Aufkleber mit dem Härtebereich erhalten Sie kostenlos im Kundencenter der Stadtwerke Bad
Windsheim, Vorm Rothenburger Tor 2.

Der Wasserhärte-Film erklärt Ihnen, was Wasserhärte bedeutet und warum Wasser unterschiedlich hart ist. Er beantwortet die Frage, was weiches von hartem Wasser unterscheidet und was es bei hartem Wasser zu beachten gibt.